» News einschicken

20.12.2015 - Liebe VfL `er,
14.12.2015 - Arche Reinickendorf bedankt sich für gute Zusammenarbeit
26.11.2015 - „full house“ im Vereinsheim
26.11.2015 - Kegel Vereinsmeisterschaft der Abteilungen
23.11.2015 - VfL Info 10/2015 ist da!
20.11.2015 - Franz-Marc-Schule zum zweiten Male Sieger
17.11.2015 - "Sportjugend Gratia“ in Bronze
15.11.2015 - 3. Reinickendorfer Ringer Schulmeisterschaft,
15.11.2015 - „Let's Dance“ bekannte „Promi-Trainer“ im Spiegelsaal
15.11.2015 - Vereins-Kegel Meisterschaft 2015

Berliner Meisterin 2014 !!! Deutsche Meisterschaften wir kommen!!!vom: 23.06.2014

Wir gratulieren Joanna Arndt die am 14.06. in der Berliner Gretel-Bergmann-Sporthalle sowie im Leichtathletik-Stadion in Wilmersdorf beim Deutschen Sechskampf (Boden, Sprung, Stufenbarren, Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen) teilnahm und einen super Wettkampf absolvierte.

Sie gewann den Titel mit deutlichem Vorsprung und löste sich infolgedessen das Qualifikationsticket mit 61,10 Punkten (Quali: 60 Punkte) für die Deutschen Meisterschaften am 20/21.09.2014 in Einbeck.
Wir drücken Dir die Daumen!

Auch gratulieren wir Esta-Marie Reusch zum 6. Platz und Tabita Vaih zum 9. Platz,
die zum ersten Mal ihr Können bei diesem Wettkampf unter Beweis stellen konnten!
Wir sind stolz auf Euch und freuen uns auf das nächste Jahr!

Text: Mel/Flo



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Super Katrin! vom: 09.06.2014

Katrin Mikolajski aus der Leichtathletikabteilung wurde am 8. Juni 2014 beim superschwierigen Bad Harzburger Bergmarathon Siegerin der Frauenwertung in 4:16:24. Herzliche Gratulation.
Karl Mascher



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Heiße Kämpfe im Sportpalast vom: 09.06.2014

Nicht nur durch den plötzlich einsetzenden Sommer wurde, am Wochenende der noch relativ kühle Tegeler Sportpalast schnell aufgeheizt; sondern auch, durch den Kampfschweiß der in Strömen floss, wurde es immer wärmer in der Halle.

Aufmerksam beobachteten am Mattenrand der Vorsitzende des Reinickendorfer Sportausschusses Dieter Braunsdorf, VfL Tegels Hauptsportwart Bernd Jerke und Finanzchef W.H. Schaarschie, wie sich die Tegeler Breitensportler in dem internationalen Feld präsentierten.
Nach gut sechs Stunden und 400 Kämpfen mit amerikanischen, polnischen und schwedischen Ringern, hatte der KSV Tennenbronn (DMM B-Jugend 2014 ) mit 60 Punkte vor dem SV Luftfahrt Ringen Berlin (3. DMM B-Jugend 2014) mit 56 Punkten und den Ringern aus Wyoming 46 Punkte als bester Verein den 29. Internationalen Tegeler Ringer Pfingstcup 2014 gewonnen.
Der Ausrichter VfL Tegel konnte mit dem 1. Platz von Larissa Drews, 2. Mick Schrauber, 3. Anthony Hill, 3. Josephine Pertenbreiter, 3. Alina Tischer, 4. Justyna Kowalewski 4. Nico Schillings 4. Jan Beckmann 4. Tristan Weidemann 6. Julika Haß und dem 7. Platz von Marc Gutsche 25 Punkte und damit den neunten der 39 Plätze erkämpfen.

Als Bürgermeister Frank Balzer am nächsten Tag die „Offenen Berliner Meisterschaft “ im Sportplast eröffnete, freuten sich BRV Präsident Peter Mandelkow , BRV Finanzchef Bernd Schimmelpfennig und der Verbandsjugendwart Manuel Fuentes mit dem Verbandstrainer Marco Mütze darüber, dass es mit 212 Meldungen aus 25 Vereinen einen neuen Teilnehmerrekord bei einer Offenen Berliner Meisterschaft gab.

Während der fünfstündigen Veranstaltung bedankte sich VfL Tegels Vizepräsident Lutz Bachmann beim Bürgermeister Frank Balzer für die 200, -- Euro Spende und gratulierte besonders den Tegeler Ringern:
Jan Beckman (50 kg) bester Berliner in der B-Jugend, Marc Gutsche ( 66 kg) der Jamaal Williams von Preußen Berlin besiegte sowie Michael Martinke (65kg) der seinen Titel als Berliner Meister gegen Ali Ahmedov vom SV Berlin Buch verteidigen konnte.

Außerdem dankte er den vielen Helfer ohne deren ehrenamtliche Mitarbeit solche Turniere nicht zu bewältigen sind Stellvertreten bedankt sich der VfL Tegel beim Verpflegungsteam: mit Susanne Weidemann, Sybille Lasahn, Silke Piel, Judith Boldt, Betty Beckmann, den Grillteam: Thomas, Lars und Tupi (OVD), der Hallensprecherin. Patricia Pertenbreiter, dem Wettkampfbüro : Christian Steppat, Oliver Becher und Frau Tupi sowie den Urkundenschreiberinnen Vater und Mutter Drews, Steffi Fuentes, Jasmine, Nadine und LKW Fahrer Thomas Weidemann mit Beifahrer Mattias Fuentes.

Sollte der eine oder andere nicht genannt worden sein so ist das keine Absicht. Nochmals herzlichen Dank auch allen nichtgenannten Helferinnen und Helfern Ringerchef Manuel Fuentes

Bild: Wettkampfpause
Trainer Matthias und Larissa Drews



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

VfL Tegels INTERNATIONLES RINGERFESTIVAL 2014 vom: 03.06.2014

Pfingsten 2014
Samstag, 7.6. und Sonntag, 8.6.
ab 10 Uhr
Sportpalast Berlin Tegel - Hatzfeldtallee 25-

Für den 29. Internationalen Berliner Ringer Pfingstcup, am Samstag, den 7. Juni, haben sich beim VfL Tegel 36 Vereine mit 303 Teilnehmern angemeldet.

Und für den Sonntag werden zur „Offenen Berliner Meisterschaften“ 150 Ringer erwartet die in 6 Altersklassen um die Meistertitel kämpfen

An beiden Tagen werden wieder spannende und abwechslungsreiche Kämpfe von den Ringern aus dem gesamten Bundesgebiet, den USA sowie aus Polen und Schweden bei freiem Eintritt zu sehen sein.



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

VfL Info Ausgabe 03/04 erschienenvom: 25.05.2014


Ausgabe 03/04 der VfL Info ist nun wie gewohnt im linken Menü unter "VfL Info" zu finden oder direkt durch einen Klick hier.



Autor: Webmaster
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Meisterehrung am Uranusweg vom: 24.05.2014

Reinickendorfs Bezirksbürgermeister und Sportstadtrat Frank Balzer hatte am Freitag auf den Sportplatz am Uranusweg – diesmal noch kurz bevor der Regen kam - zur Meisterehrung eingeladen.

Mit den 469 Sportlerinnen und Sportlern aus 34 Reinickendorfer Vereinen die im vergangenem Jahr Berliner-, Norddeutsche -, Mitteldeutsche- oder Deutsche Meister werden konnten, wurden auch 63 Mitglieder des VfL Tegel (alle im einheitlichen T-Shirt) geehrt. Die Anzahl der Sportlerinnen und Sportler in den Reinickendorfer Vereinen ist von 2012 zu 2013 um 3000 Vereinsmitglieder auf über 40.000 gestiegen.


Wer vom VfL mit einer Gold -, Silber- oder Bronze Medaille ausgezeichnet wurde, kann man in der nächsten Ausgabe unseres Vereinsheftes VfL Info nachlesen.

Wir bedanken uns bei Herr Balzer für die Einladung und freuen uns, dass unser Sportstadtrat unterstützt von Sponsoren an der Traditionsfeier festhalten kann. Ein besonderer Dank den Mitarbeitern des Bezirksamts Reinickendorf die die Sportler und ihre Begleiter „begrillt“ und bedient haben.

Das Präsidium



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Samstag, 31. Mai Einladung der Berliner Feurwehr vom: 22.05.2014

Beim Tag der offenen Tür der Berliner Feuerwehr, in Tegel am Feuerwehrmuseum in der Berliner Str.
"Wirbeln"
die Mitglieder der Twirling Abteilung unseres Vereins mit der :

C-Gruppe von 11:40 – 11:50 Uhr

B-Gruppe von 15:35 – 15:45 Uhr

A-Gruppe von 18:25 – 18:35 Uhr


Alle VfL`er und Angehörige sind eingeladen dabei zu sein und Beifall zu klatschen. Der Eintritt ist frei!


Der Vorstand



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

VfL Tegel Cup 2014vom: 20.05.2014

„Shalom“ Israelische Gäste im Rathaus Reinickendorf
32 israelische Gäste aus HERZLIYA nördlich von Tel Aviv.(davon 22 Judoka /Jugend vom Judoklub „Fighting Spirit“ und 10 Erwachsene) besuchten unter Leitung ihres Cheftrainers Mayaan Elhayani unsere Stadt.
Quartier bezogen sie im Hotel Am Tegeler See in Berlin-Tegel.
Am Donnerstag- Abend traf die Reisegruppe via Flugzeug in Berlin-Schönefeld ein.
Am nächsten Tag holten wir (Christian Kirst/ 1. Vorsitzender der Judoabteilung und der Unterzeichner des Artikels) die Israelischen Gäste von ihrem Hotel ab, da ein Empfang beim Bezirksmeister des Bezirks Berlin-Reinickendorf, Herrn Frank Balzer vorgesehen war.
Der Empfang fand im BVV-Sitzungssaal (102 Jahre alt) statt. In Anwesenheit des BVV-Vorstehers Dr. Lühmann, Herrn Dieter Braunsdorf (Vorsitzender des Sportausschusses im Bezirksamt Reinickendorf) und der BVV-Bezirksverordneten Frau Claudia Peter (Bündnis 90/Die Grünen), begrüßte Herr Balzer die israelischen Gäste herzlich. Der ehemalige Bezirksamtsdirektor Frank Zemke übersetzte die Begrüßung ins Englische und der Cheftrainer Mayaaan anschließend ins Hebräische.
Nach einem Gruppenfoto im BVV-Saal wurden noch Broschüren über den Bezirk Berlin-Reinickendorf verteilt.
Wir verabschiedeten uns von unseren Gästen, da sie noch eine Stadtbesichtigung (Alexanderplatz, Brandenburger Tor…) machen wollten.

Text: Schaarschi



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Tanz in den Mai, vom: 04.05.2014

am 30. April 2014 trafen sich wieder 140 Tanzwütige im Spiegelsaal des VfL Tegel zum traditionellen Tanz in den Mai.
Unter der fachkundigen musikalischen Leitung unseres DJ Dirk Seifert, der wieder mit der richtigen Musik zum richtigen Zeitpunkt den Geschmack aller Beteiligter gefunden hatte, wurde vom ersten bis zum letzten Tanz das berühmte Tanzbein geschwungen.
Unser besonderer Dank gilt diesmal der Tanzabteilung und insbesondere dem Sportwart der Tanzabteilung , Heribert Hoos, der für diesen Abend ein hervorragendes Beiprogramm zusammengestellt hat. Wir bedanken uns bei der Trainerin unserer Tanz-Kids Leona Steinack, die mit Ihren 12 Mädchen einen bunten Querschnitt durch das bisher erlernte Programm, bestehend aus Standart, Latein, Disco-Fox und Hipp Hopp, dargeboten hat. Begeisterter Beifall der Zuschauer war der verdiente Lohn für diese gelungenen Darbietungen.
Etwas später am Abend begeisterte uns unser Standartpaar Ulli Lindecke und Manu Schulze mit einer gekonnten Darbietung aller 5 Standarttänze.
Auch an diese beiden ein riesiges Dankeschön für Ihren Einsatz , sie haben uns wieder gezeigt , wie schön , aber auch anstrengend es sein kann, sich
zu den Klängen der Musik auf dem Parkett zu bewegen.

Der Programmhöhepunkt war dann der Auftritt unseres Latein-Paares Arno Klöcker und Annemarie Passow. Diese beiden haben mit einer hervorragenden Performance , ihrer Geschmeidigkeit, hervorragenden Schrittkombinationen und teilweise unglaublichen Körperverrenkungen beim Publikum wahre Jubelstürme hervorgerufen.
Damit die Paare in den Pausen ein wenig Luft holen konnten hat Heribert Hoos uns mit erstaunlichen Informationen über die Entstehung der einzelnen Tänze und den verschiedenen Ausdrucksformen versorgt, so dass wir alle in der Lage waren die Tänze nicht nur anzusehen sondern sie auch zu verstehen.
Dank der abwechslungsreichen Zusammenstellung der Musik hat DJ Dirk Seifert wieder einmal dafür gesorgt, dass die Tanzfläche vom ersten bis zum letzten Tanz gefüllt war. Es herrschte wieder eine tolle Stimmung , und alle Anwesenden werden diesen Abend sicher noch lange in Erinnerung behalten.

Danke an alle die diesen Abend wieder zu einem besonderen Tanzereignis beim VfL Tegel gemacht haben.



Jutta Jerke

Für den Festausschuss




Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

Erfolge bei der Deutschen- und Norddeutschen Meisterschaftvom: 04.05.2014

Gold für Larissa
Bei der Norddeutschen Meisterschaften der Ringerinnen und Ringer am Wochenende. In Lübtheen gingen 177 Teilnehmer an den Start, darunter Justyna Kowalewski (53kg) und Larissa Drews vom VfL Tegel.
Obwohl Larissa morgens noch 500 g Gewicht machen musste, gewann sie gegen Justyna Kowalewski. Und auch im zweiten Kampf gegen eine Russin vom TuS- Gaarden Kiel war Larissa erfolgreich.
Den Titel aus dem letzten Jahr konnte sie somit erfolgreich verteidigen und sichert sich damit die Goldmedaille. Vereinskameradin Justyna konnte mit einem hauchdünnen Sieg die Bronzemedaille gewinnen.

VfL Ringernachwuchs Deutsche Vizemeister
Bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Jugendringer am Wochenende wurden die Tegeler: Jan Beckmann, Joshua Morodion und Mick Schrauber im Team der Luckenwalder Eliteschule mit der Jugendmannschaft Deutscher Vizemeister
Der amtierende B- Jugendmeister Morodion ging auch bei dieser Meisterschaft wieder vorzeitig ohne Punktverlust sechsmal als Sieger von der Matte.
Die VfL er Mick Schrauber und Jan Beckmann waren in fünf Kämpfen erfolgreich.
Im Finale gegen KSV Tennenbronn mit 15 : 20 Punkten knapp verloren, waren die Tegeler die mit 16 Siegen aus 18 Kämpfen maßgeblich am Erfolg der Luckenwalder Mannschaft beteiligt. ... mehr auf der Seite Ringen
Text: Matti
Bild: Larissa Drews



Autor: Hans Welge
Artikel per Mail versenden!  Artikel drucken! 

[ Archiv ]
[ « 7 . 8 . 9 . 10 . 11 . » ]

Powered by NEWSolved Lite 1.9.5 © 2003-2017 USOLVED
All rights reserved