Artikel versenden:
Empfänger Mail:
Dein Name:
Deine Mail:
Betreff:
Zuätzliche Info:
Code wiederholen:Captcha
News:Liebe VfL’er, am 19.12.2014
liebe Freunde und Unterstützer des VfL Tegel 1891 e.V.,
das Jahr 2014 flog geradezu vorbei und nun ist schon wieder Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken, aber auch einen Ausblick auf das kommende Jahr vorzunehmen.
Geprägt war das Jahr 2014 zum einen durch die nun endlich einkehrende innere Ruhe, vor allem vor dem Hintergrund des erfolgreichen Abschlusses der unzähligen Gerichtsverfahren gegen ehemalige Mitglieder der Tanzabteilung wegen ausstehender Mitgliedsbeiträge. Insbesondere das kürzlich durchgeführte Dancecamp unserer Tanzabteilung belegte, dass sich unsere Tanzabteilung auf einem guten und erfolgreichen Weg in die Zukunft befindet. Unser Dank gilt allen Mitgliedern unserer Tanzabteilung, die seit dem schweren Jahr 2010 mit großem Einsatz und solidarisch den Neuaufbau eingeleitet haben.

Zum anderen war das Jahr 2014 aber in sportlicher Hinsicht ein sehr schwieriges Jahr, weil verschiedene Trainingsstätten des Vereins weiterhin dauerhaft nicht zur Verfügung standen. Dies hat leider zu einigen Austritten geführt, obwohl der Verein, wie übrigens auch nicht das Bezirksamt Reinickendorf, von heute auf morgen neue Sporthallen und sonstigen Trainingsstätten für die Vereine herbeizaubern können. Die räumlichen Probleme, vor allem im Winter, werden auch im Jahr 2015 fortbestehen, und wir hoffen mit der besonders stark betroffenen Turnabteilung, dass uns im nächsten Jahr zumindest die beiden Turnhallen in der Treskowstraße wieder zur Verfügung stehen.

Hinzu kommt aus Vereinssicht auch eine widersinnige Konkurrenzsituation: Denn ausgeweitete Hallennutzungen aufgrund veränderter (verlängerter) Schulzeiten führen nicht nur zu weiteren Einschränkungen im Trainingsbetrieb für Kinder und Jugendliche, sondern auch zu einer weiteren Belastung bei den Trainingszeiten der Senioren, die auch nicht durch eine verstärkte Zusammenarbeit mit den Schulen beseitigt werden kann. So wird für die Zukunft sicherlich das Sportangebot in unserem Vereinsheim mehr und mehr in den Mittelpunkt rücken, um verbesserte Trainingsangebote für Senioren anbieten zu können.

Die derzeitige Hallensituation belegt aber auch anschaulich die Vorteile eines Mehrspartengroßvereins, bei dem die knappen Ressourcen durch gegenseitige Unterstützung der Abteilungen besser verteilt werden können. Deshalb springt auch erheblich zu kurz, wer meint, seine Arbeit ausschließlich auf die Interessen seiner Abteilung auszurichten und den Hauptverein und die anderen Abteilungen als zu vernachlässigendes Anhängsel der eigenen Interessen anzusehen. Tatsächlich ist und bleibt dieser Verein mit allen elf Abteilungen nur stark, wenn alle an einem gemeinsamen Strang ziehen; effektive Vereinsarbeit setzt Teamfähigkeit und Gemeinsinn voraus.

Deshalb gilt unser Dank für die gute Zusammenarbeit all denen, die sich im vergangenen Jahr für unseren Verein ehrenamtlich, sei es als "Funktionär", als Trainer oder Betreuer betätigt haben oder sonst mit helfender Hand immer zur Stelle waren, wenn irgendwo Hilfe benötigt wurde. Ohne dieses selbstlose Engagement wäre Vereinsarbeit und damit auch Vereinsleben nicht möglich. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt aber auch den zahlreichen Spendern und Sponsoren unseres Vereins, ohne deren materielle Unterstützung viele Projekte nicht durchgeführt werden könnten.


Das Jahr 2015 wird ein durchaus wichtiges Jahr für den VfL Tegel werden, denn in diesem Jahr gilt es, die wesentlichen Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2016 zu treffen. Hier sind alle Mitglieder aufgerufen, sich aktiv und konstruktiv in die Vorbereitungen für das 125jährige Jubiläum der Vereinsgründung am 4. September 1891 einzubringen. Denn dieses Jubiläumsjahr soll im Zeichen der Mitglieder unseres Vereins stehen.
´

Wir, Lutz Bachmann, Bernd Jerke, Stefan Kolbe, Udo Oelwein, Schaarschi und Hans Welge, wünschen Euch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Sportjahr 2015.
S.Kolbe